Initiativkreis Kultur Kulturverständnis  · 

Düsseldorfer Kulturverständnis


.

von Jens Prüss

Autor der Rubrik
"Kulturverständnis"

Wozu braucht Düsseldorf einen Initiativkreis für die Kultur? Eine Stadt, die weder heute noch in ihrer Geschichte arm an kulturellen Glanz ist und war und reihenweise prominente und weniger prominente Künstler und Kulturschaffenden hervorbrachte? Um diese Frage zu beantworten und unser Kulturverständnis zu erklären, werfen wir einen Blick in die Vergangenheit:

Früh schon wusste man in Düsseldorf, was gut und schön ist. Bereits im 14. Jahrhundert sind rauschende Feste am Hofe des Grafen Wilhelm von Berg überliefert. Auch wenn der Untertan für die feudale Prachtentfaltung kräftig Steuern zahlen musste, kam er zumindest als Zaungast in den Genuss hoher Kunstdarbietung. Zumal die fürstliche Prunklust Musikanten, Schausteller, Gaukler und Puppenspieler magisch anzog. Es ist naheliegend, dass diese Künstler ihr Können unter dem „Ah“ und „Oh“ der Bevölkerung auf den öffentlichen Plätzen demonstrierten. Wilhelm von Berg, der Düsseldorf zu seiner Residenzstadt machte, hatte das undeutsche Savoir Vivre bei seinen Verwandten in Burgund und Navarra abgeguckt.

Schon damals blickte der Düsseldorfer gerne über den regionalen Tellerrand....mehr